Museum Atelier Otto- Niemeyer- Holstein

Beschreibung

Wohn- und Arbeitsstätte des Malers Otto Niemeyer- Holsteins

An der schmalsten Stelle der Insel Usedom hat der Maler ONH sich ein Refugium geschaffen. Erst als Fluchtort (1933) angefangen mit einem ausrangierten Eisenbahnwaggon. Dieser wurde Wohn- und Arbeitsstätte bis zum Tod 1984.

TABU ist das Atelier des Malers und Wohnhaus (mit Waggon) kann während eines 1- stündigen geführten Rundganges besichtigt werden. Der Maler hat viele Künstler in seinem Haus empfangen und gestaltete seinen Garten als Skulpturengarten.

Eine Sammlung von Gemälden der Usedomer Maler Otto Manigk, Herbert Wegehaupt, Karen Schacht und vielen Berliner, Leipziger, Dresdner Künstler sind im Fundus des Museum vorhanden. Daher ist eine Neue Galerie 2001 entstanden, die seine Werke und von befreundeten Künstlern in wechselnden Ausstellungen zeigt.

Karte

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Adresse

Atelier Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort, Koserow, Deutschland

Öffnungszeiten

15. April – 15. Oktober    Neue Galerie und Garten täglich 10- 17 Uhr,

                                            geführter Rundgang (max. 15 Pers.) 11,12,14 und 15 Uhr

Nachsaison                       Neue Galerie und Garten Mi, Do, Sa, So 10- 16 Uhr

                                            geführter Rundgang 11,12 und 14 Uhr

Weitere Anbieter

Museum Atelier Otto- Niemeyer- Holstein

  • Datei laden
Logo_groupedia_4